Aktuelles

Keine Nachrichten verfügbar.

/// TERMIN

30. September 2021 , Graz

VKO Jahrestagung

34. Jahrestagung der Vereinigung für Kinderorthopädie in Graz >>

Rufen Sie uns an: +49 (0) 511 162 70 70 0

menu

Zulassung am Zuckerhut

Hannover, 31. Mai 2021.

Die Syntellix AG hat im Rahmen ihrer Global Footprint-Strategie einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht: Die brasilianische Gesundheitsbehörde ANVISA hat die Produktfamilie MAGNEZIX® CBS mit 2,7 und 3,5 Millimetern Durchmesser zugelassen. Die von Syntellix entwickelten und vertriebenen Kortikalisschrauben können nun auch im laut Weltbank flächenmäßig fünft- und einwohnerbezogen sechstbevölkerungsreichsten Land der Welt für die operative Behandlung kleiner und großer Knochenfragmente verwendet werden. In gegebener Zeit wandeln sich die magnesiumbasierten Implantate im menschlichen Körper in Knochenmasse um, sodass eine bei Verwendung tradierter Implantate häufig notwendige zweite Materialentfernungs-OP entfällt.

Brasilien ist bereits das 68. Land, für das die patentgeschützten MAGNEZIX®-Implantate, welche Bioabsorbierbarkeit und Stabilität vereinen, für den Einsatz in Orthopädie und Unfallchirurgie zugelassen wurden. Nachdem mit Mexiko bereits im Januar 2019 das einwohnerstärkste mittelamerikanische Land erschlossen werden konnte, folgt jetzt mit dem mehr als 200 Millionen Menschen zählenden Brasilien das einwohnerstärkste süd-amerikanische Land. Da Chile, Ecuador, Panama und Peru schon Produktzulassungen für MAGNEZIX®-Implantate erteilt haben, findet sich nun der überwiegende Teil Lateinamerikas auf der Syntellix-Landkarte wieder. Mit Blick auf die brasilianischen Patientinnen und Patienten und den nunmehr anstehenden Markteintritt in Brasilien betont Syntellix-CEO Prof. Dr. Utz Claassen: „MAGNEZIX® mit seinen zahlreichen Vorteilen gegenüber herkömmlichen Technologien soll für ein möglichst breites Spektrum an medizinischen Einrichtungen im gesamten Land zugänglich gemacht werden“.

Das Vermeiden von Zweitoperationen zur Implantatentfernung reduziert in vielerlei Hinsicht medizinische Risiken, spart Kosten und schont die Umwelt. Auf diese Weise leisten die Ärzte, die die hochinnovative MAGNEZIX®-Technologie bereits einsetzen, einen bedeutenden Beitrag zu Patientensicherheit und Ressourcenschonung. Durch die erfolgte Produktzulassung wird das MAGNEZIX®-Ökosystem auch auf dem amerikanischen Kontinent weiterwachsen.

Über Syntellix:

Die Syntellix AG, ein bereits vielfach national und international ausgezeichneter globaler Pionier in Biomedizintechnik, Material & Life Science, ist der weltweite Marktführer auf dem Gebiet bioabsorbierbarer metallischer Implantate für Orthopädie und Traumatologie. Aktuell weisen rund 40 medizinisch-wissenschaftliche Fachveröffentlichungen Sicherheit, Wirksamkeit, Zuverlässigkeit und Vorteilhaftigkeit der von Syntellix entwickelten MAGNEZIX®-Implantate nach.

 

<<< Zurück