Aktuelles

Keine Nachrichten verfügbar.
Keine aktuellen Termine.

Rufen Sie uns an: +49 511 270 413 50

menu

Syntellix AG revolutioniert nun auch den asiatischen Markt

  • Staatliche Zulassungsbehörde HSA erteilt offizielle Zulassung für die Implantate des Unternehmens in Singapur.
  • Singapur gilt als einer der innovativsten und gleichzeitig staatlich am strengsten und sorgfältigsten regulierten Medizintechnikmärkte der Welt.
  • Initialzündung für die Erschließung hochinteressanter Märkte in Asien von nahezu unbegrenzter Dimension.

 


Hannover, 01.07.2015

Hannover - die Syntellix AG, ein innovatives und expansives Medizintechnik-Unternehmen mit Sitz in Hannover, hat von der staatlichen Behörde HSA (Health Science Authority) in Singapur die Zulassung für seine innovativen Implantate aus dem Werkstoff MAGNEZIX®, einer magnesiumbasierten Legierung, erhalten. Das Besondere an den Syntellix-Produkten ist, dass sie die mechanische Festigkeit von Metallimplantaten mit der Abbaubarkeit und dem Umbau in körpereignes Gewebe vereinen. Der Vorteil liegt auf der Hand: eine zweite Operation entfällt, und an der Stelle des Implantats entsteht hochfeste Knochenmasse.

Thomas Mayer, im Vorstand für Marketing und Vertrieb verantwortlich, sieht diesen Erfolg als besonders wichtigen Meilenstein und bahnbrechend für die Zukunft der Gesellschaft: „Die staatliche Zulassungsbehörde in Singapur ist bekannt für eine besonders strenge und sorgfältige Prüfung. Dies ist ein weiterer Beweis für die hohe Qualität unserer Produkte. Mir ist kein Fall bekannt, bei dem ein junges Unternehmen unserer Größe in vergleichbarer Zeit ein Klasse-III-Medizinprodukt in Singapur zur Zulassung gebracht hätte. Der Markteintritt in Singapur eröffnet uns den Einstieg in hochinteressante asiatische Märkte, allein in der ASEAN-Region mit ca. 600 Mio. Menschen.“

Bereits Ende März diesen Jahres wurde im international renommierten Tan Tock Seng Hospital in Singapur durch Professor Gowreeson Thevendran einem Patienten erstmals in Asien das weltweit einzigartige Implantat der Hannoveraner Technologieschmiede auf Basis einer Sondergenehmigung eingesetzt. Mehrere erfolgreiche Eingriffe folgten. Mit der offiziellen Zulassung erfolgt nun die Markterschließung in einer der weltweit führenden Medizinmetropolen.

Über die Syntellix AG
Die Syntellix AG ist ein international agierendes, dynamisch wachsendes Medizintechnik-Unternehmen mit Sitz in Hannover. Das Unternehmen ist spezialisiert auf Forschung, Entwicklung und Vertrieb hoch innovativer bio­absorbierbarer metallischer Implantate. Die Produkte aus dem Werkstoff MAGNEZIX® sind revolutionär, da sie sich trotz metallischer Eigenschaften und Stabilität im Körper vollständig abbauen und durch körpereigenes Gewebe ersetzt werden.


Das Unternehmen ist auf diesem Gebiet die Nr. 1 in der Welt und derzeit in 16 Ländern aktiv. Über 3000 Patienten wurden bereits mit Syntellix-Produkten versorgt.

Die Syntellix AG ist eingebunden in das Life Sciences Cluster des Landes Niedersachsen, mit insbesondere der akademischen Expertise und der Anwendungs­kompetenz der Technischen Universität Clausthal-Zellerfeld, der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), der Leibniz Universität Hannover und des Hannover Clinical Trial Center.

Die wichtigsten Eigenschaften und überzeugenden Vorteile des verwendeten metallischen Implantatmaterials lassen sich wie folgt zusammenfassen:

Exzellente mechanische Festigkeit kombiniert mit selbstauflösenden Eigenschaften eliminiert die Notwendigkeit einer zweiten Operation zur Entfernung des Implantats.

Die Legierungsbestandteile des Materials fördern das Knochenwachstum und beschleunigen hierdurch den Genesungsprozess des Patienten.

Infekthemmende Effekte während der Abbauphase des Implantatmaterials helfen Komplikationen zu verringern.

Verglichen mit bestehenden Technologien bieten diese Implantate dem Patienten überzeugende Vorteile und für das Gesundheitssystem ein bedeutendes Einsparpotenzial.

Im März 2013 hat die Syntellix AG für ihre bahnbrechende Innovation MAGNEZIX® CS 3.2 den international renommierten Innovationspreis der deutschen Wirtschaft – Erster Innovationspreis der Welt® gewonnen. Diese Innovation ist weltweit einzigartig und verschafft der Syntellix AG eine einmalige stand-alone Position und die Technologieführerschaft auf dem Gebiet der metallischen bioabsorbierbaren Implantate.

Im Juni 2015 erreichte das Unternehmen in seiner Größenklasse mit Platz 2 unter den TOP 100 innovativsten Unternehmen Deutschlands einen weiteren herausragenden Erfolg.

 

 

 

 

Thomas Mayer, CFO/CSO

Thomas Mayer, Vorstand Finanzen, Marketing und Vertrieb der Syntellix AG

 

 

Prof. Dr. Martin Kirschner im Interview mit Prof. Dr. Gowreeson Thevendran

Prof. Dr. Martin Kirschner im Interview mit Prof. Dr. Gowreeson Thevendran vom Tan Tock Seng Hospital in Singapur (per Skype zugeschaltet).