Aktuelles

/// NEWS

27. April 2017

Neue MAGNEZIX® CBS erhält CE-Zulassung

Ab sofort erweitert die CBS (Cortical Bone Screw) das CE-zertifizierte Implantatportfolio! >>

Keine aktuellen Termine.

Rufen Sie uns an: +49 511 270 413 50

menu

INNOVATION & QUALITÄT

Qualität „Developed, Designed and Made in Germany" – dazu stehen wir. Alle unsere Produkte werden ausschließlich in Deutschland entwickelt und hergestellt.

Invention &
Innovation:

Forschung für zufriedene
Patienten

SONDERFORSCHUNGSBEREICH „BIOMEDIZINTECHNIK“ – SFB 599

Grundlagenforschung zu anwendbarer Technologie entwickeln - das war von Anfang an das Ziel von Syntellix. Im Sonderforschungsbereich „Biomedizintechnik“ (SFB 599) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) war die Syntellix AG deshalb Kooperationspartner in einem Transferprojekt der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und der Leibniz Universität Hannover (LUH).

Mit dem Labor für Biomechanik und Biomaterialien am Annastift der MHH und dem Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) der LUH wurden Grundlagen zum Design, der prozesssicheren Herstellung sowie zum Einsatzverhalten bioabsorbierbarer metallischer Implantate in dem neuen Indikationsgebiet der Tenodese zur Fixierung von Bändern oder Sehnen erforscht.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter:

www.sfb599.de/index.php

www.lbb-mhh.de/index.php

Das Pilotprojekt – hochinnovativ und Zukunft gestaltend

Nach mehrjähriger Forschungsarbeit gelang es Syntellix erfolgreich, (bio-)transformierbare (im Körper zu Knochen umgebaute) Kompressionsschrauben herzustellen, die den Anforderungen von Medizinern und Patienten gerecht werden. In begleitenden bilateralen Forschungsprojekten und Studien bewiesen die metallischen MAGNEZIX® Implantate, dass ihr Werkstoff und ihre Herstellungsqualität den hohen Ansprüchen hinsichtlich Stabilität und Biokompatibilität in jeder Hinsicht entsprechen.

Und wir forschen und entwickeln weiter:

Insbesondere tierexperimentelle In-vivo- oder klinischen Studien, zusammen mit den Partnern vom Annastift der MHH, schaffen die Grundlagen und Zulassungsvoraussetzungen für neue Implantate und Anwendungsgebiete:

  • So wurde unter anderem die klinische Prüfung zur Zulassung der MAGNEZIX® Compression Screw erfolgreich an der Orthopädie der MHH am Annastift durchgeführt.
  • Daneben dienten In-vivo-Studien am Kaninchen als entscheidender Baustein zum Nachweis der Biokompatibilität unseres Materials MAGNEZIX® nach der ISO 10993.
  • Mittlerweile konnten sowohl wissenschaftliche Studien zu mittel- (2 Jahre) als auch langfristigen (3 Jahre) Ergebnissen publiziert werden, die den erfolgreichen Einsatz von MAGNEZIX® im klinischen Alltag bestätigen.
  • In derzeitigen Arbeiten werden für neue Anwendungsfelder oder neue Materialtechnologien Studien durchgeführt. Als kommende Produktinnovationen befinden sich spezielle Implantate für verschiedene Fixierungen in unterschiedlichen Einsatzfeldern in der Entwicklung und Erprobung.

 

 

PARTNERSCHAFT MIT DEM HELMHOLTZ VIRTUELLEN INSTITUT

Die Syntellix AG unterstützt das Virtuelle Institut MetBioMat der Helmholtz-Gemeinschaft als assoziierter Partner. Die enge Kooperation des Helmholtz-Zentrums Geesthacht schließt das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, die Medizinischen Hochschule Hannover und das Laura-Bassi-Exzellenzzentrum der Universität Graz mit ein. Das Virtuelle Institut „In vivo studies of biodegradable magnesium based implant materials“ – MetBioMat – wird aluminiumfreie, bioabbaubare Magnesiumlegierungen entwickeln, die als orthopädische Implantate unter anderem auch bei Kindern eingesetzt werden sollen.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Weitere Initiativen in Deutschland und im europäischen Rahmen, befinden sich derzeit in der Antragsphase. Demnächst startet eine multizentrische PMCF-Studie zum Einsatz von MAGNEZIX® Implantaten bei Scaphoid-Frakturen. Wir informieren Sie unter NEWS, sobald dieses oder andere Projekte starten.

DIE INNOVATION GEHT WEITER: NEUE MAGNEZIX®-GRÖSSEN UND PINS

MAGNEZIX® bietet vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Zusätzlich zur bekannten MAGNEZIX® CS 3.2 wurden diese mit den Varianten MAGNEZIX® CS 2.0, CS 2.7 im Jahr 2015 nochmals erweitert. Für weitere Indikatoren und neue Anwendungsfälle entwickeln wir MAGENZIX® kontinuierlich weiter. 2016 wird der MAGNEZIX® Pin speziell für Anwendungen im Trauma- und Sportbereich auf den Markt gebracht.

Unser Ziel: Weiter neue Formate und innovative Materialien für unsere fortschrittlichen Implantate entwickeln.